Oralverkehr von Ekel bis Extraklasse

Oralverkehr_Banane

Oralverkehr von Ekel bis Extraklasse | Wieviele Frauen mögen keinen Oralverkehr – auch Blowjob genannt – aber warum? Ist es normal, sich davor zu ekeln? Immer mehr Frauen finden, es gibt fast nichts ästhetischeres, geileres und vor allem nichts besser manipulierbareres als einen schönen männlichen Penis. Ihn mit Lippen, Zunge und  Gaumen zu verwöhnen ist etwas sehr sinnlich-erotisches. Mann stöhnen zu hören, zucken zu sehen und pulsieren zu fühlen während Frau ihn mit ihrem Kussmund verwöhnt, das reizt besonders die Frau ab 25+. Dabei ist es weniger der Geschmack. Sperma zu schmecken während der Penis im Mund der Frau wächst und hart wird ist Nebensache. Es ist eher das Gefühl von Macht und Kontrolle beim Vorspiel, Mann wird ja sooo handzahm. Den Sexpartner so lange zu reizen bis dieser wahnsinning wird vor Lust und einen Orgasmus kriegt – das macht den Unterschied zur Missionarsstellung.

Aber nicht alle Frauen teilen diese Ansicht von Oralverkehr.  Die Liebe zum Oralverkehr entwickelt sich oft nicht wegen einer Hürde names Ekel. Des Mannes Sperma im Mund zu haben wirkt abtörnend oder wird als Pflichtprogramm angesehen. Dabei sollte es doch die Kür sein. Das wichtigste ist das Frau versteht, das sie nur machen soll was ihr selbst gefällt und nichts tut weil andere das so machen oder wollen. Nur die eigenen Maßstäbe sind von Bedeutung, nicht die Meßlatten anderer. Frau sollte sich nicht einfach nur den Bedürfnissen und Vorlieben des Mannes anzupassen.

Wie funktioniert Oralverkehr? Beim Blasen kann Frau sowohl die Eichel, den Penisschaft als auch auch die Hoden einbeziehen. Sie kann sich vor ihn hinknieen während er steht. Oder sie legt oder kniet sich zwischen oder seitlich neben seine Schenkel während er liegt. GoFeminin hatte vor einiger Zeit eine Umfrage veröffentlicht zum Thema “Oralverkehr von Ekel bis Extraklasse”. Die Statistik enthielt Befragungen von 382 Frauen.

♥  Oralverkehr regelmäßig: 194 Frauen, gelegentlich: 65 Frauen, nur 1 bis 5 mal ausprobiert: 78 Frauen, nie ausprobiert: 45 Frauen.

♥  Von den 194 Frauen mit regelmäßigem Oralverkehr sagten 107 Frauen, daß sie es oft nicht mögen, es aber tun, weil sie Angst haben, daß ihr Sexpartner sich den Oralsex woanders holen könnte.

♥  35 Frauen machen es aus schlechtem Gewissen zu ihm, denn er verwöhne sie auch oral.

♥  52 Frauen verwöhnen ihn gerne mit Oralverkehr, es gehört für sie einfach nur dazu.

♥  Von den “gelegentlichen” 65 Frauen mögen es 43 Frauen nicht. Sie lassen sich aber notfalls überreden oder üben es unter Alkohol aus.

♥  22 Frauen machen es ab und zu gern – immer wenn sie richtig gut drauf sind und der Mann auch hygienisch sauber ist.

♥  Von den 78 Frauen die nur 1 bis 5 Oralverkehr ausprobiert haben, finden es 39 eigentlich ekelhaft und lehnen es deshalb fast immer ab.

♥  Nie ausprobiert hatten es 45 befragte Frauen. 42 von diesen Frauen sagten, das sie es auch nicht ausprobieren wollen, 3 Frauen wären vielleicht mal dazu bereit.

Hier die meist genannten Gründe gegen Oralverkehr: – Der Mann ist nicht reinlich genug, wenn sie in diese Situation kommen. – Die Frau findet die männliche Flüssigkeit unangenehm oder ekelhaft. – Der Penis füllt zuviel Platz im Mund aus, was zum Würgen führt.

Oralverkehr Orgasmus

Tags: Blowjob, Oralverkehr von Ekel bis Extraklasse