Zeppelin Hindenburg Fotos

Zeppelin Hindenburg Fotos, Teil 1

(-> Teil 2)

Der nach dem damaligen deutschen Reichspräsidenten Paul von Hindenburg benannte Zeppelin LZ 129 sorgte 1937 für das Bild des Jahres. Dieser Mega-Luftballon explodierte nämlich in Lakehurst – einem kleinen verschlafenen Nest zwischen New York und Philadelphia. Das fleissige Anmacher-Team hat mal ein paar Bilder von der Katastrophe zusammengetragen. Aber ehe es in Teil 2 soweit ist mit dem an die Titanic erinnernden Fiasko kommen hier erstmal ein paar Schnappschüsse vom Bau, von der Innenausstattung und von Aussen. Da war die Welt noch in Ordnung :P

Bild 1: Zeppelin Hindenburg Fotos, Blick in die Luftschiffhalle in Friedrichshafen am Bodensee (1935).

Bild 2: Luftschiff “Hindenburg” – Innenansicht.

Bild 3: Zeppelin LZ 129 “Hindenburg” – kurz vor dem Jungfernflug im März 1936.

Bild 4: 72 Passagiere konnte das Luftschiff “Hindenburg” aufnehmen.

Bild 5: Graf Zeppelins Meisterwerk: die “Hindenburg”, sein Zeppelin Nummer 129. Blick aus dem Cockpit.

Bild 6: Jungfernflug im März 1936.

Bild 7: Bigger is better. Die Hindenburg in der Luft war nicht zu übersehen.

Bild 8: Zeppelin “Hindenburg” im Mai 1937 über New York – der Spass hatte aber kurz danach ein Ende …

Bild 9: So sah es aus, wenn die “Hindenburg” nach erfolgreicher Landung in Lakehurst angedockt war. Aber am 6. Mai 1937 kam was dazwischen -> Teil 2: Zeppelin Hindenburg | Die Katastrophe

Tags: Zeppelin Hindenburg Fotos, LZ 129, Bild des Jahres 1937